Sticky easy-coding.de übernimmt easy-scripting.net

    easy-coding.de übernimmt easy-scripting.net

    Sehr geehrte Benutzer von easy-scripting.net, sehr geehrte Besucher von easy-coding.de,
    mit dem heutigen Tage wird easy-scripting.net in die Platform easy-coding.de integriert.

    Wir haben seit einiger Zeit bemerkt, dass die Aktivität auf easy-scripting.net nachgelassen hat. Wir waren sehr unzufrieden mit der Situation und haben viel vorgehabt, aber davon, aufgrund von Zeitmangel und fehlendem Ehrgeiz, nichts wirklich geschafft umzusetzen.

    Nach langen Überlegungen haben wir uns schließlich dazu entschieden Torben Brodt, Projektleiter von easy-coding.de, anzuschreiben - denn wir haben gelesen, dass er ähnliche Probleme mit "seinem Baby" hat. Nach ein paar interessanten, aufschlussreichen Gesprächen haben wir uns dazu entschlossen mit Torben an einem Strang zu ziehen und die Plattformen zu vereinen.

    Am 01.11.2014 nahm René (NurPech) den Weg zu den Berlinern Torben und Vincent (TutNichts) zur finalen "Migration" auf sich. Ziel war es, von easy-scripting komplett auf easy-coding umzuziehen.

    Die Gründe, weshalb sich easy-scripting nun easy-coding angeschlossen hat, liegen klar auf der Hand:
    wir behandeln teilweise gleiche Programmiersprachen, haben die gleichen Vorstellungen und können nun gemeinsam an einem Strang ziehen - und nicht jeder an seinem.

    Zur Historie von easy-scripting.net
    Wir (das sind René (NurPech) und Vincent (TutNichts)) möchten uns euch gerne vorstellen - damit ihr wer wir sind.
    Wir haben easy-scripting 2011 ins Leben gerufen um Leuten bei Problemen und Fragen zu Programmiercode zu helfen. Die Community wuchs und wir hatten einen relativ rasanten Aufschwung, der eine Weile anhielt, dann aber, aufgrund von Zeitmangel seitens des Teams, schnell wieder Geschichte war.

    Inzwischen sind wir 22 (René) und 17 (Vincent) Jahre jung und gehen dem Berufsbild des Informatikers nach. René ist in der Welt der Systemintegration tätig und Vincent macht eine Ausbildung zum Anwendungsentwickler. Zu uns zählen wir noch Dennis, ebenfalls Mitglied seit dem ersten Tag und Teammitglied seit nun bereits über 2 Jahren. Dennis ist 21 Jahre jung und macht ebenfalls eine Ausbildung zum Anwendungsentwickler.

    Da wir, ebenso wie Torben, durch Arbeit, Hobbies & Projekte ziemlich ausgebucht sind, haben auch wir unser "Baby" stark vernachlässigt und hoffen nun mit Torben zusammen easy-coding gemeinsam wieder aufleben zu lassen.

    Wir hoffen auf rege Forenbeiträge und freuen uns,
    Vincent, René, Dennis & Torben
    Mit freundlichen Grüßen,
    Vincent Petritz
    Hört sich gut an aber

    Wir haben seit einiger Zeit bemerkt, dass die Aktivität auf easy-scripting.net nachgelassen hat. Wir waren sehr unzufrieden mit der Situation und haben viel vorgehabt, aber davon, aufgrund von Zeitmangel und fehlendem Ehrgeiz, nichts wirklich geschafft umzusetzen.

    ​Nach langen Überlegungen haben wir uns schließlich dazu entschieden Torben Brodt, Projektleiter von easy-coding.de, anzuschreiben - denn wir haben gelesen, dass er ähnliche Probleme mit "seinem Baby" hat. Nach ein paar interessanten, aufschlussreichen Gesprächen haben wir uns dazu entschlossen mit Torben an einem Strang zu ziehen und die Plattformen zu vereinen.


    Für klingt das so als schiebt Ihr 2 Tote Foren zusammen um ein größeres Totes Forum zu erzeugen. Wenn ich falsch liege, kläre mich bitte über den Sinn auf.
    Ich denke einer der großen Vorteile wird sein, dass die "Last" bzw. die Aufgaben nun auf mehrere Schultern verteilt werden können. Zudem arbeiten Torben und ich zwei Straßen voneinander entfernt was das Treffen zu "Besprechnungen" o.ä. durchaus möglich macht und wir ggf. auch eingespielter agieren können.

    Die Zweifel bzw. Antworten sind natürlich berechtigt. Natürlich müssen wir hier aktiver werden, aber ich denke, dass auch das mit der Zeit kommen wird und wir nun nach der Migration alle motiviert und ehrgeizig an dieses Projekt herangehen - mehr als zuvor.

    Es ist eine neue Situation, für beide Seiten - aber ich denke, das kriegen wir hin - da mache ich mir gar keine Sorgen. :)
    Mit freundlichen Grüßen,
    Vincent Petritz

    Grommel wrote:


    Das bringt aber alles nix wenn keine neuen Beiträge verfasst werden. Zu 95% sieht man nur Stellenausschreibungen, ob das das wahre ist


    Und das ist imho das größte Problem. Neu erstellte Themen gehen in den Jobangeboten (Dashboard) unter sodass diese erst gar nicht beantwortet werden und die User sich verdrücken.
    Man muss Jobs und normale Themen strikt trennen.