Automatisch Drucken mit JavaScript

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Automatisch Drucken mit JavaScript

    Hallo !

    Ich arbeite gerade an einem Java-Script-Form und habe mir jetzt einen Knopf eingebaut der mir den Druckerdialog öffnet

    Source Code

    1. <input class="NavButton" id="btnPrint" type="button" value="Print" onClick="window.print();">


    Ich suche jetzt eine Möglichkeit diesen Dialog zu umgehen, das Druckformat auf Querformat (=landscape) zu stellen und den Inhalt sofort und ohne weitere Interaktion an den Drucker zu senden.

    Weiß jemand ob das möglich ist ?

    Danke
    Gawan
  • bei aktiviertem activeX sollte das hier funktionieren

    Source Code

    1. function printit(){
    2. if ((navigator.appName == "Netscape")) {
    3. window.print() ;
    4. } else {
    5. var WebBrowser = '<OBJECT ID="WebBrowser1" WIDTH=0 HEIGHT=0 CLASSID="CLSID:8856F961-340A-11D0-A96B-00C04FD705A2"></OBJECT>';
    6. document.body.insertAdjacentHTML('beforeEnd', WebBrowser);
    7. WebBrowser1.ExecWB(6, -1);
    8. WebBrowser1.outerHTML = "";
    9. }
    10. }


    aber wenn du deinen code einer breiten masse zur verfügung stellen willst, dann arbeite lieber mit dem print dialog - der funktioniert immer
  • Beispiel:

    Seite mit Link "drucken"...du drückst auf drucken und die seite wird so formatiert, wie du sie brauchst ausgedruckt, ohne das du da noch irgendwelche einstellungen machen musst, die sonst kämen...

    Warum um alles in der Welt sollte man einen Besucher einer Webseite dazu zwingen ohne seine Zustimmung sich die Werbung der Webseite anzuschauen und ggf. erst mal noch wegklicken muss? Wie krank muss man bitte sein um überhaupt auf so eine Idee zu kommen?
  • "Trekkie" wrote:

    Warum um alles in der Welt sollte man einen Besucher einer Webseite dazu zwingen ohne seine Zustimmung ein Dokument zu drucken? Wie krank muss man bitte sein um überhaupt auf so eine Idee zu kommen?


    Hart formuliert aber im Kern völlig richtig.
    Ich kann doch nicht als Coder herkommen und den User bevormunden.
    Das ist die Einstellung, die mich an Micro$oft ärgert!!!
  • Naja, ich denk nicht, dass das der sinn der funktion ist, die er benötigt.

    Ich denk eher, dass er zB einen Artikel hat, der Besucher möchte sich diesen Ausdrucken und drückt auf Seite drucken. Anschließend öffnet sich ein Fenster, in dem der Artikel anders formatiert wurde und der Drucker fängt an zu drucken, ohne dass da noch das Druckdialog kommt und das Fenster schließt sich dann wieder...
  • Kannst du dir vorstellen, daß ein User mehr als einen Drucker installiert hat?
    Der zwischengeschaltete Druckdialog ist absolut berechtigt!
    Vielleicht möchte der User statt auf seinem Drucker am eigenen Arbeitsplatz den Netzwerkdrucker verwenden. Oder vielleicht möchte er um Papier zu sparen zwei Seiten auf einem Blatt ausdrucken.

    Verabschiedet euch von dem Gedanken dem Benutzer alle Entscheidungen abzunehmen.
  • Ich glaube über die Verwendung im Web brauch man nicht diskutieren. Hier darfs nicht sein ;)

    Aber hast du denn eine Lösung für dein Intranet gefunden? Vielleicht ist es ja praktikabel Installationskomponenten voraus zu setzen.
    * Im Internet Explorer kannst du auf aktiviertes ActiveX bestehen
    * Im Firefox kannst du die Universal Print Extension nutzen

    Am benutzerfreundlichsten ist es wohl die Drucker im gleichen Intranet zu verwalten und den Druckprozess serverseitig zu starten.
    Das klappt sowohl mit einer Datenbank welcher Mitarbeiter auf welchen Drucker druckt, oder mit einem zentralen Drucker.
    Die Einstellungen kann der Mitarbeiter dann per Menü ändern.