Fragen zur Doku

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Fragen zur Doku

    Hey Leute,
    ich schaue mir echt gerne diese Dokumentationen im Fernsehen an. Momentan kommt ja meistens sowieso nie wirklich irgendwas interessantes im Fernsehen, da ist das schon mal ein guter Zeitvertreib. Bei den Themen bin ich auch ziemlich offen, aber vor allem Tierdokus finde ich ziemlich spannend. Neulich kam auch wieder eine und da ging es dann um Parasiten wie Bandwürmer und Co. bei Tieren. Seit dem interessiert es mich aber, ob es uns Menschen auch treffen kann und woran ich sowas überhaupt merke. Ich hab ein paar Freunde gefragt und die haben gemeint, die würde man sich nur in den Tropen oder so einfangen. Stimmt das?
  • Das Fernsehprogramm lässt heutzutage echt zu wünschen übrig, da muss ich dir recht geben. Und dann wundern sich die ganzen Fernsehsender, warum immer mehr Leute auf Netflix oder Amazon Prime Filme und Serien schauen. Ab und zu schaue ich mir auch gerne Dokus an, aber dann meistens eher über Verschwörungstheorien oder so. Parasiten kann man sich aber nicht nur in den Tropen holen, neben rohem Fleisch und Milchprodukten, gibt es auch noch andere Arten. Angenehm ist das aber nie. Die Tierchen haben auch echt starkes durchhaltevermögen , weshalb sie nicht einfach wieder loszuwerden sind. Zu den Symptomen gehören neben chronischer Müdigkeit und Haarausfall auch Afterjucken.
  • Verschwörungstheorien finde ich auch ganz interessant. Aber ja, dieses Video-On-Demand wird nach und nach wahrscheinlich immer mehr den Fernsehsendern die Show stehlen. Allerdings machen die ja wiederum nichts dagegen, außer immer mehr Trash Sendungen rauszubringen. Ich frag mich echt immer wieder, wem sowas gefällt. Bei einer Doku lerne ich wenigstens noch was dazu. Danke für den Tipp mit dem Artikel! Da sind echt viele Symptome aufgezählt. Natürlich hoffe ich nicht, das ich in naher Zukunft am eigenen Leib mit Parasiten konfrontiert werde. Allerdings ist es schon mal gut zu wissen, worauf ich achten sollte. Dann kann ich die Symptome zumindest zuordnen.