APC Debian 5 Connection Refused

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • APC Debian 5 Connection Refused

    Hey,

    ich habe eben nach dieser Anleitung APC auf meinem Debian 5 Server installiert.
    Wenn ich jetzt versuche auf meinen Server zuzugreifen, bekomme ich Folgende Meldung: Connection refused: 83.133.224.135:80.

    In der Error.log steht folgendes:

    Source Code

    1. [Tue Feb 2 20:15:08 2010] [apc-error] apc_mmap: mmap failed: No space left on device


    Wenn ich nicht wüsste, dass ich noch 95 GB Platz auf dem Server hätte, dann würde ich vermuten, dass meine Platte voll ist. Dem ist aber nicht so....

    In der Php.ini habe ich folgendes ganz ans Ende der Datei eingetragen:

    Source Code

    1. [APC]
    2. apc.enabled=1
    3. apc.shm_segments=1
    4. apc.optimization=0
    5. apc.shm_size=128
    6. apc.ttl=7200
    7. apc.user_ttl=7200
    8. apc.num_files_hint=1024
    9. apc.enable_cli=0
    10. apc.rfc1867=1


    Und natürlich die apc.so mit

    Source Code

    1. extension=apc.so
    eingebunden.

    Wenn ich die letzten Zeilen aus der php.ini rausnehme, dann geht wieder alles, auch

    <?php
    $bar = 'BAR';
    apc_store('foo', $bar);
    var_dump(apc_fetch('foo'));
    ?>


    liefert mir string(3) "BAR" zurück. Aber wenn ich mir das Script von hier herunterlade, dann wird mir kein Upload status angezeigt.

    Woran kann das liegen?
  • +1
    Die selbe Fehlermeldung hat easy-coding auch gerade gehabt und war deswegen knapp einen Tag offline.
    Ich sag Bescheid, wenn ich was finde. Leider war Munin nach dem Serverumzug noch nicht eingerichtet - deswegen bin ich mir nicht sicher, was für ein Limit überhaupt erreicht wurde.

    UPDATE: easy-coding läuft in einer virtuellen Umgebung (OpenVZ/ Virtuozzo)

    Obwohl die Limits nicht erreicht wurden, kommt es wohl zu sporadischen Fehlern bei der Kombination von APC und OpenVZ.
    Die entscheidende Lösung war die apc.mmap_file_mask anzugeben. Damit werden die Inhalte zwar auf Festplatte geschrieben, statt über den Arbeitsspeicher ausgetauscht, aber weil Linux ein Festplatten Cache hat, wird das keinen großen Unterschied machen.

    Source Code

    1. echo "apc.mmap_file_mask=/tmp/apc.XXXXXX" >> /etc/php5/conf.d/apc.ini
    2. /etc/init.d/apache2 restart