Use Case diagramm

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Use Case diagramm

    Hallo Leute ich hätte da mal ne Frage an die erfahrenen Programmierer zu einem Use Case Diagramm:

    und zwar bezüglich dem Aufbau (ist der so richtig) und dem include und extends (habe ich include und extends richtig eingesetzt?) zeug und ich bin mir nicht sicher ob meine Use Cases überhaupt Use Cases sind kann mich nämlich erinnern das es da auch unterscheidungen gibt und nicht alles was man denkt ein Use Case ist ...

    Das Use Case wurde nach folgender Aufgabe erstellt :

    Getränkekönig Wassermann schwebt eine neuartige Form von Getränkemarkt vor bei der die
    Kunden ihre Getränke „am Automaten“ kaufen können -ohne Personal Dazu ist ein entsprechendes Softwaresystem zur Steuerung zu entwickeln, das u.a. die folgenden
    Abläufe unterstützen soll:

    Kunden kaufen Getränke flaschen- oder kistenweise. Beim Kauf ist der Preis für Getränke
    und zusätzlich ein Pfandbetrag für Flaschen und Getränkekisten zu entrichten. Die Bezahlung
    kann bar oder mit Karte erfolgen. Bei Kartenzahlung soll das Getränkemarktsystem den
    entsprechenden Belastungsauftrag an ein zentrales System zur Abwicklung bargeldloser
    Zahlungen übergeben.

    Unterschiedliche Flaschen und Getränkekästen können mit unterschiedlichen Pfandsätzen
    belegt sein. Bei Rückgabe von Leergut wird der entsprechende Pfandbetrag entweder bar
    ausbezahlt oder mit dem Rechnungsbetrag für neu erworbene Getränke verrechnet.

    Bei bestimmten Beständen an Getränken einzelner Sorten bzw. an Leergut soll der Markleiter
    darauf hingewiesen werden, dass ein Fahrzeug von der Zentrale angefordert werden soll,
    um Getränkenachschub geeigneter Art und Menge anzuliefern und Leergut abzuholen. Bei
    der Anforderung sollen die verfügbare eigene Lagerkapazität und der aktuelle Lagerbestand
    beachtet werden.

    Bei Lieferung von Nachschub bzw. Abholung von Leergut muss der Marktleiter oder der Mitarbeiter
    der Zentrale, der die Lieferung begleitet, die Bestände im System aktualisieren.
    Auf verwaltungstechnischer Seite kann der Marktleiter am Ende eines Geschäftstags einen
    Tagesabschluss erstellen lassen. Dazu sind alle Transaktionen sollen zu protokollieren. Zudem
    soll es dem Marktleiter möglich sein, Getränkesorten zum Sortiment hinzunehmen oder
    daraus zu entfernen.

    Das Use Case befindet sich im Anhang als jpg !!!

    Auch interessant ist Aufgabe b und c wo ich gar nicht weiß was ich tun soll

    b. Formulieren Sie das Erfolgsszenario des Anwendungsfalls „Kauf von Getränken“ aus.
    c. Bei Barzahlung ist u.U. die Rückgabe von Wechselgeld erforderlich. Geben Sie eine
    funktionale Problemspezifikation (Start- und Zielzustand sowie Rahmenbedingungen) für
    die Wechselgeldrückgabe an.


    Ich Hoffe ihr könnt damit was anfangen und mir sagen ob das nun richtig ist bzw wo meine Fehler sind und eventuell eine Hilfestellung für Aufgabe c und d geben ?.....

    Ich danke euch im Vorraus für euer Hilfe und freue mich auf eure Beiträge !
    Bilder
    • use case 1.jpg

      213,22 kB, 2.699×1.308, 560 mal angesehen
  • Ich habe ehrlich gesagt noch nicht die große Ahnung von Use-Case-Diagrammen. Was mir aber bei deinem Diagramm fehlt sind gerichtete Verbindungen zwischen desn Use Cases und eine Erläuterung der einzelnen Use Cases. Auch würde ich die Namen für die Use Cases so wählen, daß man sie nicht mit Entitäten verwechseln kann. Also "Kauf von Flaschen" anstatt "Flasche".

    Just my 2 cents