IDE

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • IDE, von engl. integrated development environment, deutsch: integrierte Entwicklungsumgebung

    Integrierte Entwicklungsumgebungen für die Programmierung enthalten oft: Texteditor, Compiler bzw. Interpreter, Linker, Debugger und noch andere ergänzende Werkzeuge ( Tools ) .
    Dann wollen wir mal die zentralen Teile die unter einer IDE sein können ein wenig eingehender beleuchten.

    == IDE ==
    ist eine gemeinsame Bedienoberfläche für:

    == Editor ==
    der Editor zum Quelltext erstellen ist bei allen IDE vorhanden.

    == Compiler ==
    der Compiler wird bei einigen IDE gleich mitgeliefert. Aber es gibt auch IDE wo der Compiler oder gar mehrere verschiedene Compiler darunter installiert werden können.

    == Linker ==
    der Linker fügt die zuvor compilierten Quelltexte mit den Bibliotheken zu einem Programm zusammen. Bei einigen Compiler-Anbietern kann man als Laie nicht sofort genau erkennen wo der Compiler endet und der Linker anfängt ;)

    == Debugger ==
    der Debugger ist ein Werkzeug zur Fehlersuche in Programmen. Etwa Übersetzung ins Deutsche "Entwanzer" :D Damit ist es möglich Änderungen von einzelnen Daten z.B. bei der zeilenweisen Ausführung des Programms zu beobachten. Dann kann man eventuelle Fehler im Quelltext besser einkreisen.

    3.488 mal gelesen