Einführung in Subversion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Subversion ist ein Versionsverwaltungssystem das hauptsächlich für Quellcode verwendet wird.

    Projekt starten

    Zu Beginn musst du den aktuellen Code vom Server auschecken.

    Quellcode

    1. svn checkout https://svn.easy-coding.de/projektname


    Ordnerstruktur

    Du findest eine gegebene Ordnerstruktur vor.
    trunk ist das Arbeitsverzeichnis. Es ist die Version an der aktiv gearbeitet wird und die du auf dem Online-Server findest.
    Unter branches legst du stabile Versionen ab, die du vielleicht auf einem Produktivsystem betreibst. Ältere branches lassen sich weiter pflegen.
    Unter tags legt man Versionen ab, die man in irgendeiner Form herausgibt (zum Beispiel an Kunden). Einmal getaggt ändernt man die Dateien eigentlich nicht weiter.

    Änderungen übertragen

    Hat man sein Projekt soweit lokal bearbeitet und getestet, geht es daran seinen Zustand des Projektes zu commiten.

    Quellcode

    1. svn commit


    Hat man neue Dateien angelegt, werden diese nicht automatisch übertragen und müssen erst hinzugefügt werden.

    Quellcode

    1. svn add neue_datei.txt


    Patches herunterladen

    Um die Änderungen anderer Programmierer in seine lokale Version zu übernehmen führt man ein Update durch.

    Quellcode

    1. svn update

    3.875 mal gelesen