C++ lernen

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Guten Abend,

    ich behersche im Schlaf PHP, MySQL, HTML(5) und CSS.
    Nach Jahren will ich mal etwas neues dazu lernen und mir kam da C++ in den Sinn. Netbeans angeworfen und wie üblich meine erste Hello World Ausgabe versucht und da fäng es schon an. Wie kann ich den Mist aufrufen?

    Kurz gesagt, ich suche 2-3 Deustchsprachige Howtos die mir von Anfang alles beschreiben, was könnt Ihr mir da Empfehlen
  • Hallo,

    ladedu.com/cpp/ ist für Anfänger in C++ praktisch unbrauchbar, auch wenn der Autor etwas anderes schreibt.
    Ich habe mir jetzt C++ in 21 Tagen besorgt. 21 Tage für eine Sprache ist zwar so gut wie unmöglich aber sehr Gut beschrieben.

    Das Buch C++ in 21 nutzt VisuolC++, da mich der Preis aber abschreckt habe ich mir Netbeans mit Cygwin ausgestattet.
    Im Buch ist beschrieben:

    1. Starten Sie den Compiler.
    2. Rufen Sie den Menübefehl Datei/Neu auf.
    3. Wählen Sie Win32-Konsolenanwendung und geben Sie einen Projektnamen wie Beispiel1 ein.
    Klicken Sie dann auf OK.
    4. Aktivieren Sie die Option Ein leeres Projekt und klicken Sie auf Fertigstellen.
    5. Rufen Sie den Menübefehl Datei/Neu auf.
    6. Wählen Sie C++-Quellcodedatei und nennen Sie die Datei bsp1.
    7. Geben Sie den Code wie oben abgedruckt ein.
    8. Rufen Sie Erstellen/Beispiel1.exe erstellen auf.
    9. Prüfen Sie, ob beim Kompilieren keine Fehler auftauchen.
    10. Drücken Sie STRG+F5, um das Programm auszuführen.
    11. Drücken Sie die Leertaste, um das Programm zu beenden.

    Dies gillt allerdings für VisuelC++, nicht für Netbeans. Wie ist das erstellen einer Exe in Netbeans möglich für C++. Punkt 1-7 konnte ich 1:1 übernehmen, ab Punkt 8 hängt es.

    The post was edited 1 time, last by Nadin ().

  • Habe keine grossen Erfahrungen mit Netbeans. Da müsste ich erst selbst testen wie es geht. Hab gelesen Netbeans soll für Anfänger ein wenig schwieriger sein. Aber, wenn du programmier-erfahren bist. ;)

    Auch noch ähnlich Eclipse mit CDT.

    Aber zu Visual C++ ist Folgendes dir bekannt: chip.de/downloads/Visual-C-2010-Express_24081894.html.

    Weitere Freeware oder ähnliche Programmierwerkzeuge:
    Code::Blocks: gibt es in mehreren Varianten mit und ohne Compiler - für Anfänger würde ich mit dem gcc downladen.
    DEV C++: Da nicht den alten Zweig bis 4.9.9.2 nehmen, sondern den neuen: orwelldevcpp.blogspot.de/

    Dann haben hatten die bekannten Compileranbieter noch etwas:
    Embarcadero: Hatte den älteren free Bcc 5.5 und aktuell nur zeitlich begrenzte Versionen, wenn kein Geld fliessen soll.
    Digital-Mars: Da musste man die STL-Unterstützung selbst einbauen
    Open Watcom: Da war die STL-Unterstützung noch im Bau
    Die Infos sind etwa 2 Jahre alt - kann sein das sich da etwas getan hat.

    Ich hab da bestimmt noch einige Werkzeuge nicht erwähnt.
    Einige Editoren mit Syntax-Highlighting können die Compiler auch schon halbwegs komfortabel ansteuern. Beispiele: SciTe oder Notepad.
    Compiler kann man da mehrere verschiedene unter bauen.

    Ein aktueller Compiler ist der gcc. Hier die von TDM gebaute Version: tdm-gcc.tdragon.net/

    So für Buchstabendreher oder ähnliches: Keine Garantie da nicht gegengeprüft.

    MfG bcc-fan
  • So, ich habe durch die Firma nun Microsoft Visual Studio 2013 Pro gesponsort bekommen quasi zur Weiterbildung.
    Damit hat sich dies dann wohl erst mal erledigt. Jetzt wird erst mal C++ in 21 Tagen durch gearbeitet und dann wird mal nach weiterführender Lektüre gesucht.