Pinned [DLL] #1 - Der erste Schritt für eine Eigene .dll

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • [DLL] #1 - Der erste Schritt für eine Eigene .dll

    Hallo und Herzlich Willkommen zu meinem Ersten Tutorial.

    In Diesem Tutorial geht es dadrum eine einfache kleine .dll zu erstellen.
    Natürlich wird dies nicht das einzigste Bleiben ;)

    Dann fangen wir doch mal an ;)

    -------------------------------------------------------------

    Ich empfehle zum Coden das Programm Visual Basic 2010 Express ( Download ).
    Natürlich kann man auch Visual Basic 2008 Express nehmen, doch diese Tutorial wird nur mit Visual Basic 2010 Express begleitet.

    1. Der Anfang

    Wir erstellen uns nun eine Klassenbibliothek.
    Dazu gehen wir auf Datei -> Neu - Projekt... und wählen dann Klassenbibliothek aus.
    [Blocked Image: http://screeny.secure-dev.de/CJ6yI9VoEv46ogV7F.png]

    Nun haben wir ein einfaches Code Feld vor uns auf dem Bildschirm.
    [Blocked Image: http://screeny.secure-dev.de/A8L8gDdja52VzabBN.png]

    Damit ist der Anfang auch schon getan.

    2. Die erste Funktion

    Um der .dll auch eine Funktion zuzuweisen, schreiben wir uns jetzt mal als beispiel eine kleine Funktion die für uns 2 Zahlen addiert.
    Dazu machen wir folgendes.

    [vb]
    Public Function addieren(ByVal Zahl1 As Integer, ByVal Zahl2 As Integer)

    End Function
    [/vb]

    Damit haben wir jetzt schon mal eine Funktion erstellt die aber noch nichts macht.
    ByVal Zahl1 As Integer bedeutet das die Variable Zahl1 als Integer benutzt wird, also das dort nur Zahlen drinn stehen dürfen.
    Das ganze dann auch für die Variable Zahl 2
    Und wie ihr sicherlich bemerkt habt, meckert Visual Basic 2010 Express rum, das die Function kein Return besitzt.

    Also erstellen wir uns jetzt ganz einfach eine Integer Variable und lassen die dann als Return ausgeben.
    Dafür schreiben wir nun in die Oben erzeugte Funktion folgendes
    [vb]
    Dim Ergebnis As Integer

    Return Ergebnis
    [/vb]

    Damit erstellen wir die Variable Ergebnis als Typ Integer.
    Durch Return wird wenn mann die Funktion aufruft, die Variable Ergebnis wiedergegeben.

    Damit aber nun auch etwas Passiert in dieser Funktion, schreiben wir noch folgendes Zwischen der erstellen Variable und des Returns.
    [vb]
    Ergebnis = Zahl1 + Zahl2
    [/vb]

    Dadurch erhalten wir das Ergebnis der 2 Zahlen die zusammen addiert wurden.

    Das Ganze sieht zum Schluss so aus:
    [Blocked Image: http://screeny.secure-dev.de/1zlKkj971f15264in.png]


    Dass war es nun auch fürs Erste Tutorial.
    Im nächstem Tutorial zeige ich euch wie ihr diese zu einer .dll Kompiliert und in einer Visual Basic Anwendung integriert.

    Mit freundlichen Grüßen
    Mythen

    The post was edited 1 time, last by Mythen: Rechtschreib fehler verbessert. ().

  • Fangen = fangen , beispiel eine keine = Beispiel eine kleine, Addiert = addiert, benutzt wirds = benutzt wird

    Such bitte noch weiter Rechtschreibfehler und besser diese bitte aus ;)
    Viel Glück weiterhin, aber ich finde es eigentlich nicht gut, dass du hier nur 2 Zahlen addierst, erklär uns einfachmal welche Funktionen rein dürfen. Und wie man diese benutzt
  • Guten Morgen,

    Bitte achte beim erstellen, vorallem bei Tutorials, von Visual-Basic Projekten drauf, das "Option Strict On" immer Aktiviert ist.
    Bei der Funktion "Addieren" fehlt bspw. die "As"-Klausel, welche den Rückgabetyp der Funktion bestimmen.

    Ansonsten finde ich das Tutorial viel zu Schlicht, es wird weder erklärt wie man dann auf die DLL Zugreift noch was eine DLL überhaupt nutzt, man könnte den Code Theoretisch ja auch in den Hauptform Packen.

    Gruß,
    Neoner
    Professionelle Programmierung
    -> PAWN, PHP, SQL, HTML, CSS, Visual Basic, C, C#, C++ <-