Dennis Fräsenprojekt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • moin,

    da ich schon ewig in keinem Blog mehr etwas geschrieben habe, dachte ich mir, tue ich dies einfach mal wieder zu einem Projekt, das ich langsam mal angehen will.
    Im Grunde will ich eine CNC Fräse/ Laser bauen mit einer Grundplatte von ca. 1x1 Meter (Genau steht noch nicht fest).
    Die Idee fing damit an, dass ich ein defektes DVD Laufwerk auseinander nahm (die eine Hälfte denkt sich jetzt bestimmt: "Warum repariert man sowas noch und schmeißt es nicht weg?" und die andere Hälfte: "Was ist ein DVD Laufwerk?"),
    auf jeden Fall kam ich auf die Idee, als ich die Schiene sah auf der der Laser bewegt wird und das dazugehörige Getriebe zum Motor, dass ich da doch einfach einen kleinen Laserbrenner raus machen kann, der z.B. Muster auf Holz brennen kann.
    Also erstmal testen, läuft der Motor noch usw.? Und ja alles klappte, also war natürlich die nächste Idee, wie ich die 2. Achse machen kann, denn natürlich will ich nicht nur eine Linie machen können, sondern sowohl auf der X als auch auf der Y Achse frei bewegen kann. Nun das naheliegenste war natürlich ein 2. Laufwerk nehmen und da was raus machen, aber schnell wird klar, das ist ein doofes Gefummel und vor allem viel zu klein, denn was soll man denn schon auf 6,5 mal 6,5 cm groß machen?
    Also weiter überlegen und schon kam man irgendwann auf die Idee, warum nicht einfach das komplette Gerüst selber bauen? Schön mit Zahnriemen und Schrittmotoren und dann hätte man schon die Möglichkeit zu einer größeren Grundplatte. Natürlich kam dann direkt die Idee, wenn schon denn schon, machen wir doch einfach noch eine 3. Achse, die hoch und runter kann, damit ich auch fräsen kann. Nun stand die Idee, eine CNC Fräse mit Laserfunktion, sogesehen ein 2 in 1 Gerät (Bitte bringt mich nicht auf die Idee, noch einen 3D Drucker zu integrieren). Als nächstes natürlich die Frage, wie ansteuern? Natürlich kommt da nur ein Arduino in Frage, schlichtweg da ich es kenne. Gesucht gefunden, direkt auch noch ein UNO R3 und ein Stepper Driver zur Ansteuerung der Schrittmotoren. Die Schrittmotoren natürlich auch nicht zu knapp wählen, da beim Fräsen ja ein wenig Druck entsteht. Als Schienen einfache Alustangen, Systemprofil 20x20.
    So, nachdem ich mir viele ideen und Tipps aus dem Internet geholt habe und alles genau geplant und aufgeschrieben habe war es soweit:
    Ich war an dem Punkt, an dem ich nu bin.
    Und weiter geht es hier nun nach und nach. Erstmal heißt es genau zu überlegen, wie man das am besten angeht, ich habe schon ein paar Pläne, aber da muss ich erstmal von allem das Beste raus suchen.
    Daher folgen diese sowie die Teilliste bald hier. Und natürlich kommt als Rechner in der Maschiene ein Raspberry Pi rein, die neue Version 2 B, wenn die schonmal gerade raus kam. Der Vorteil ist, man kann es via Remote einfach bedienen und somit an einem anderem Rechner im Haus daran arbeiten.Wenn man nun noch eine Webcam ran befestigen würde, kann man das Gerät sogar im Keller arbeiten lassen und dabei immer im Blick behalten, was gerade los ist und wie weit er ist.

    Das Projekt wird also sowohl Maschienenbau und Mechanik als auch Elektronik und Programmierung, quasi rundum versorgt.
    Ich will nun die Fortschritte (evt. auch mit Bildern dann) hier immer mal wieder rein setzen und auf Ideen, Vorschläge, etc. hoffen. Vll. regt man den einen oder anderen ja zu etwas ähnlichem an.
    Das Projekt wird nicht besonders schnell vorran gehen, aus zeitlichen Gründen und da ich evt. versuche die Teile in Mai woher zu bekommen.

    Gruß,
    Dennis

    6.743 mal gelesen