Umwandlung ε-NEA zu NEA

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hier wird die Umwandlung eines ε-NEA zu einem NEA erläutert.
    Ein ε-NEA ist ein nicht-deterministischer endlicher Automat mit ε-Übergängen.
    Ein NEA ist ein Nicht-deterministischer endlicher Automat.
    1. Zyklus eliminieren
    Falls ε-Zyklen existieren, fasse alle Zustände eines Zyklus zu einem zusammen und übernehme alle von ε verschiedenen Eingabezeichen des Zyklus in einer Schleife
    easy-coding.de/Attachment/856/…17bc7d7c8548075b6b0edbaae


    2. Zustände zu Endzuständen
    Mache jeden Zustand s, von dem aus eine ε-Übergangssequenz in einen Endzustand führt, selbst zu einem Endzustand.
    easy-coding.de/Attachment/857/…17bc7d7c8548075b6b0edbaae

    3. Übergangsfolgen bereinigen
    easy-coding.de/Attachment/858/…17bc7d7c8548075b6b0edbaae


    4. Alle restlichen Übergänge, die von s mit a 6=e nach t übergehen bleiben unverändert.
    5. Entferne alle im neuen Diagramm nicht mehr erreichbaren Zustände.
    Bilder
    • epsilon-nea-zu-nea01.png

      14,7 kB, 410×265, 1.999 mal angesehen
    • epsilon-nea-zu-nea02.png

      17,56 kB, 379×248, 1.744 mal angesehen
    • epsilon-nea-zu-nea03.png

      12,1 kB, 344×213, 1.540 mal angesehen

    10.450 mal gelesen